Software Anforderungsanalyse / Software Requirements

Um ein Softwareprojekt erfolgreich durchführen zu können, muss den Softwaredesignern, - entwicklern und -architekten bekannt sein, was das fertige System leisten soll. Hierzu erfasst man die Anforderungen und dokumentiert sie.

Der Stakeholder ist ein sehr wichtiger Begriff im Requirements-Engineering. Ein Stakeholder ist eine Person oder eine Organisation, die Einfluss auf die Anforderungen eines Systems hat. Deshalb sind Stakeholder die wichtigste Quelle für Anforderungen.

Gerade Softwaresysteme sind häufigen Änderungen unterworfen. Daher ist es besonders wichtig, nicht nur Anforderungen zu erfassen und zu dokumentieren, sondern diese auch den unterschiedlichen Versionen der Software zuzuordnen. Dafür benötigt man ein definiertes Konfigurationsmanagement mit dessen Hilfe man Versionen der Anforderungsdokumente erstellt. So kann jeweils eine Version der Anforderungsdokumente einer Version der zu erstellenden Software zugeordnet werden.

In den letzten Jahren haben sich in Softwareprojekten mehr und mehr agile Methoden durchgesetzt. So benötigt man auch ein agiles Requirements-Engineering, wie zum Beispiel die Story-Cards, die Kent Beck, ein amerikanischer Softwareentwickler und Fachautor, erstmals in „Extreme Programming“ vorgestellt hat.

Egal ob klassisch oder agil: mit Software Requirements-Engineering und Software Requirements Management von OVOX liegen Sie richtig.

 

Sie möchten OVOX näher kennenlernen?

  Klicken Sie hier  

Natürlich werden alle Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok